nuART
Plattform für improvisierte Kunst

Rike Kohlhepp

Studium der Violine bei Werner Heutling, Conrad van der Goltz und Kolja Lessing. Intensive künstlerische Auseinandersetzung mit der musikalischen Improvisation in spontanen und in festen Ensembles: Gruppe Freie Musik Dresden, IndiviDuo und nu ART trio; rege Konzerttätigkeit in Europa und viele interaktive Projekte: Ausstellungen, Lesungen, Performances, Tanzaufführungen, LandART.

2001 Nominierung für das 6. Nachwuchsforum der Gesellschaft für Neue Musik. 1999 – 2006 Leitung der Kasseler Geschäftsstelle des Deutschen Institutes für Improvisation. 2006 Gründungsmitglied des nu ART e.V. und Durchführung des 1. nu ART festival in Kassel.

Duo Perlato mit der Cellistin Barbara Brauckmann (Kassel): das gemeinsame Interesse und die Fortbildung in historischer Aufführungspraxis führen zu Kammermusikprogrammen, die Traditionelles Gegenwärtigem gegenüberstellen.
BLANK, komponierte und improvisierte Musik für Saxophon und Violine, mit Andreas Krennerich (Stuttgart).
Schellberg Trio zusammen mit Stefan Hülsermann (Kassel), Klarinetten und Martin Stortz (Stuttgart), Klavier: Neue Musik in Verbindung mit der klassischen Moderne.
Trio Fortagne, mit Ingala Fortagne (Wien) Sopran, Andreas Krennerich (Stuttgart) Saxophon, Neue Musik und Improvisation.
2012 EISTAU Projekt mit Ilias Trojanow (Wien), Hans Huyssen (Südafrika), Nikola Lutz (Stuttgart).

Unterrichtstätigkeit als Mitglied von balance Forum für Musik in Stuttgart: Geigenunterricht, Kammermusikprojekte und Improvisationsworkshops.

Rezensionen als pdf: Kritik 8.1.07 HNA

Veranstaltungen mit Rike Kohlhepp